Dachzelt | Lagerung

Bei der Anschaffung eines Dachzelt muss man sich nicht nur um die fachmännische Montage auf dem Autodach Gedanken machen, sondern auch um die Lagerung. Denn mit ca. 56kg und ca. 210cm Länge lässt sich das gute Stück nicht mal gerade eben in die Ecke stellen. Schaut her, wie wir das Problem gelöst haben.

Wie hier schon erwähnt, sind ca. 60kg eine kritische Masse, um mal gerade eben so aus dem Keller auf das Dach zu heben. Ich wollte eine praktikable Lösung, auf der das Dachzelt zum einen sicher, gepolstert lagert und zum anderen einfach zu rangieren ist. Dafür habe ich zwei Transportroller und dicken Schaumstoff gekauft. Mit Heißkleber haben wir den Schaumstoff doppellagig auf den Brettern festgeklebt. Mit Spanngurten wird das Dachzelt dann auf den Transportrollern festgezurrt.

So lässt sich das Zelt einfach mit zwei Personen bis zum Carport rollen und runterheben. Zum Schutz vor dem Metall der Spanngurten legen wir immer zwei alte Bettlaken auf die Hartschale des Zeltes. Im Keller selbst passt das Zelt mit der Vorserseite genau zwischen Regal und Wand und lagert so ohne sonstige Befestigung.

Die Matratze holen wir vor dem Einlagern raus und stellen diese in der Wohnung unter. Vorteil ist, dass die hier nicht feucht werden kann und man immer eine zusätzliche Schlafgelegenheit für Gäste hat.